Um den Calvarienberg

Der Weg – rund um das Kloster Calvarienberg – ist gut in 1,5-2 Stunden zu wandern.

Calvarienberg

Kloster Kalvarienberg mit Ahr im Vordergrund

Der hier gewählte Weg führt uns an allen 4 Stadttoren von Ahrweiler vorbei. Wir sehen den Calvarienberg von allen Seiten und durchwandern dabei das wunderschöne Maibachtal. Der Weg bietet eine schöne Landschaft und zeigt Ihnen Ahrweiler und seine unmittelbare Umgebung aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Der Weg hat wenig Steigungen und eine ca. 100 m steile Gefällestrecke auf guter Straße. Wegen der vielen Holzbrücken und wegen des schmalen Weges im Maibachtal, ist der Weg jedoch nicht für Kleinkinder oder für Kinderwagen geeignet. (Die Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern)

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist das Adenbachtor.


zur Innenstadt von Ahrweiler

Durch das Adenbachtor in Richtung Innenstadt Ahrweiler

Wir beginnen unseren Weg am Adenbachtor. Vom Parkplatz durchwandern Sie das Adenbachtor in Richtung Innenstadt.

in den Johanniswall von Ahrweiler

biegen Sie direkt nach dem Adenbachtor rechts ab.

Unmittelbar nach dem Sie das Adenbachtor passiert haben, biegen Sie in die rechts abzweigende schmale Straße, die Sie nun entlang der Stadtmauer in Richtung Obertor führt. Die schmale Straße heißt Johanniswall.

Der Johanniswall verläuft direkt innen an der Stadtmauer von Ahrweiler vorbei. Auf ihrem Weg können sie allerdings von der Stadtmauer, die rechts von Ihnen liegt, kaum etwas erkennen.

Johanniswall

auf dem Johanniswall in Richtung Obertor

Direkt an die Stadtmauer sind innen in der Stadt Häuser dicht an dicht gebaut worden. Auf ihrem Weg sehen Sie links den Turm der Laurentius-Pfarrkirche.

Vom Johanniswall zweigen mehrere Wege links ab. Wir bleiben auf dem Johanniswall, der sie in kaum merklichen Bogen bis zum nächsten Stadttor – dem Obertor – führt.

 

Obertor in Ahrweiler

verlassen Sie durch das Obertor die Innenstadt

Wenn Sie das Obertor erreicht haben, verlassen Sie die Innenstadt von Ahrweiler und gehen durch das Obertor nach außen. Ich empfehle hinter dem Obertor den Bürgersteig zu benutzen, der links in Gangrichtung liegt.

Unmittelbar nachdem Sie die Innenstadt von Ahrweiler durch das Obertor verlassen haben, sollten Sie sich einmal umdrehen und das Obertor einmal von außen betrachten. Von außen fallen am Obertor mehrere eingemauerte Steinkugeln auf, die in Gedenken an eine frühere Belagerung hier eingesetzt wurden. (Im Burgundischen Krieg belagerten die Truppen Karls des Kühnen Ahrweiler im Jahre 1476).

Sie müssen nun ca. 70 m auf einem breiten Bürgersteig parallel zu einer Verkehrsstraße wandern. Links von ihnen liegen die von Ehrenwall’schen Kliniken. Ca. 70 m hinter dem Obertor erreichen Sie eine Straßengabelung.

Ehrenwall in Ahrweiler

links in die Carl von Ehrenwall Allee

Nehmen Sie hier die Straße, die nach links abzweigt. Sie befinden sich nun zwischen zwei Teilen der Ehrenwall’schen Kliniken. Nach dem Gründer der Kliniken, heißt die Straße auf der sie jetzt gehen: Carl von Ehrenwall Allee.

Ahrbrücke in Ahrweiler

gehen Sie über die Ahr

Nach nicht einmal 100 m, stoßen Sie in Wegrichtung geradeaus, auf eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke, die über den Fluss Ahr führt. (Abb. oben). Gehen Sie über diese Brücke. Links und rechts können Sie etwas von dem Fluss Ahr sehen, der dem gesamten Tal den Namen Ahrtal gegeben hat.

Nachdem Sie die Fußgängerbrücke über die Ahr überquert haben, befinden Sie sich auf der Roesgenstraße. Der Straßenname ist an einem hier direkt hinter der Brücke angebrachten Straßenschild gut zu erkennen.

zum Maibachtal

Abzweig von der Roesgenstrasse

Gehen Sie auf der Roesgenstraße circa 20 m geradeaus weiter. Sie sehen dann einen Feldweg, der rechts von der Roesgenstraße abgeht. Auf den ersten  30 m ist der Feldweg noch geteert. Er geht dann in eine Schotterpiste über. Nehmen Sie diesen abzweigenden Feldweg.

Feldweg Kalvarienberg

Feldweg zwischen Kalvarienberg und Ahr

Der Feldweg führt sie zwischen Weinbergen weiter hinauf zu Maibachtal. Links sehen Sie auf der Anhöhe den Calvarienberg. Rechts von Ihnen befindet sich in Gehrichtung die Ahr, die sie hier besser hören als sehen können.

Bleiben Sie auf diesem Weg. Der Feldweg stößt nach einem ganz leichten Anstieg auf die Klostermauern des Calvarienbergs.

Maibachtal in Ahrweiler

zum Maibachtal entlang der Klostermauer

Nehmen Sie hier den schmalen Weg, der halb rechts abzweigt und etwas ansteigt.

Sie wandern hier direkt an der Klostermauern vorbei, die sich links von ihnen in der Gehrichtung befindet. Rechts – jetzt etwas unter ihnen gelegen – sehen Sie die Ahr.

Am Ende dieses relativ schmalen Weges, geht der geteerte Weg über eine Holzbrücke und führt sie ins Maibachtal. (Abb. unten).

zum Beginn des Maibachtals

Beginn des Maibachtals in Ahrweiler

Nehmen Sie den Weg über die Holzbrücke und Sie sehen den kleinen Bach Maibach, der dem Seitental den Namen gibt.

Im Maibachtal befinden sie sich in einer spektakulär schönen Umgebung. Der kleine Nebenfluss der Ahr, verläuft kreuz und quer neben ihnen.

Brücken im Maibachtal

im Maibachtal von Ahrweiler

Mehrfach müssen Sie den Maibach über kleine Holzstege überqueren.

Der Weg ist relativ schmal und bei Regen auch etwas rutschig. Der Anstieg im Maibachtal ist jedoch gut zu bewältigen. Der schmale Wanderweg am Maibachtal verläuft unter Bäumen. Bei schönem Wetter sind die Wechsel zwischen Sonne und Schatten in dem Maibachtal unglaublich schön zu erleben.

Nach rund 800 m Gehstrecke im Maibachtal, müssen wir das Tal aber schon wieder verlassen.

Maibachtal Abzweig nach Ahrweiler

Abzweig aus dem Maibachtal

Wenn Sie den Weg entlang des Maibachs gehen, stoßen sie an der entsprechenden Stelle auf einen Wegabzweig, der links nach oben auf einen Parkplatz führt. (Dies ist der erste Wegabzweig, den Sie auf unserer heutigen Wanderung im Maibachtal sehen.

Der circa 10 Meter lange Aufstieg führt Sie auf einen Wander-Parkplatz. Auf dem Parkplatz sehen Sie rechte Hand eine Wanderkarte.

Orientieren Sie sich unmittelbar nach dem kleinen Aufstieg zum Parkplatz nach links auf die geteerte Straße. Sie sehen an der geteerten Straße – direkt am Parkplatz – einen Wegweiser, der Ihnen unter anderen anzeigt, dass es bis nach Ahrweiler noch 1,7 km weit ist.

Gehen Sie die geteerte Straße in Richtung Ahrweiler. Noch auf der Höhe des Parkplatz kommen Sie an einem Schießstand vorbei, der auf der rechten Seite liegt.

Schützenkönig in Ahrweiler

Vogelschießen in Ahrweiler

Alljährlich findet hier, im Rahmen eines großen Volksfestes, ein Wettbewerb unter den Schützen von Ahrweiler statt. Dabei wird auf einen hölzernen Vogel geschossen und der Schützenkönig ermittelt.

Ahrtal auf der anderen Seite

Ahrtal bei Ahrweiler

Wenn Sie auf der geteerten Straße weiter in Richtung Ahrweiler wandern, sehen Sie links, auf der anderen Seite des Tals ein bekanntes Café – das Café Hohenzollern – und etwas weiter nach unten in die Richtung gelegen – auch auf der anderen Seite des Tals – die Römervilla. (Abb. oben, zum Vergrößern klicken Sie auf das Bild).

Der rote Pfeil markiert das Cafe Hohenzollern und der blaue Pfeil die Römervilla.

Nach einigen 100 Metern taucht der Calvarienberg, etwas links versetzt, von Ihnen auf. Das braune Bruchsteingebäude entspricht dem alten Kloster Calvrienberg. Der moderne Anbau beherbergt ein Gymnasium.

Kloster und Gymnasium Calvarienberg

Kalvarienberg in Ahrweiler von der Rückseite

Passieren Sie Gymnasium und Kloster Calvarienberg und gehen nun einen ca. 100 m langen, recht steilen Abstieg auf gut geteerte Straße. Die Straße macht am Ende des Abstiegs einen Bogen nach links. Folgen Sie diesem Bogen der Straße, so das die hohe Klostermauer zunächst links von ihnen liegt.

Klostermauer_nach_Abstieg

entlang der Klostermauer in Richtung Ahr

Nach weiteren 100 Meter teilt sich die Straße in verschiedene Abzweigungen auf. Behalten Sie Ihre Gehrichtung annährend geradeaus bei. Sie wandern auf der Roesgenstraße weiter. Diese Straße macht weiter unten einen kleinen Schlenker nach links und dann wieder nach rechts. Folgen Sie der Roesgenstraße bis Sie an die Ahr kommen.

Sie merken, wenn sie die Ahr erreicht haben, dass sie wieder an die Fußgängerbrücke kommen, die sie bereits in Gegenrichtung passiert haben. Wandern Sie aber nicht über die Fußgängerbrücke, sondern biegen nach rechts ab und gehen auf einem Bürgersteig, der direkt neben der Ahr verläuft.

Sie passieren nach rund 250 m einen linksseitig gelegenen Campingplatz. Danach stoßen sie – links gelegen – auf eine breite Straßenbrücke, die Sie überqueren müssen.

Ahrbrücke zur Innenstadt von Ahrweiler

Ahrbrücke bei Ahrweiler

Hier verläuft ein breiter Gehweg, auf dem sie die Ahr überqueren. Vor sich sehen Sie das größte der vier Stadttore von Ahrweiler, dass Ahrtor.

Ahrtor mit Durchgang in die Innenstadt von Ahrweiler

Ahrtor in Ahrweiler von außen gesehen

Durchqueren Sie das Ahrtor.

Unmittelbar nachdem sie das Ahrtor durchquert haben, wandern Sie in die nach rechts abgehende Seitengasse. Sie können sich an dem Straßenschild orientieren.

Kanonenwall in Ahrweiler

Kanonenwall in Ahrweiler

Die Seitengasse heißt Kanonenwall. Der Kanonenwall führt sie wiederum am inneren Rand der Stadtmauer von Ahrweiler weiter. Die Stadtmauer selbst können Sie auch hier nur an ganz wenigen Stellen sehen, da direkt an die Stadtmauer Häuser gebaut wurden.

Wandern Sie auf dem Kanonenwall weiter, bis ans Ende des Kanonenwalls. Wenn Sie diese Stelle erreicht haben, sehen Sie das 4. Stadttor unserer heutigen Wanderung.

Niertor in Ahrweiler

Niedertor aus der Innenstadt von Ahrweiler gesehen

Sie sehen vom Inneren der Stadt Ahrweiler auf das Niedertor.

Überqueren Sie die Fußgängerstraße, die in Fortsetzung vom Niedertor verläuft. Sie erreichen wiederum eine schmale Straße, die ebenfalls am Inneren der Stadtmauer von Ahrweiler vorbeiführt. Diese Straße heißt Sebastianuswall.

Wandern Sie den Sebastianuswall weiter. Diese meist recht schmale Straße führt Sie nach ca. 400 m zurück an unseren Ausgangspunkt, dem Adenbachtor. Am Ende des Sebastianuswall sehen Sie das Adenbachtor auf der rechten Seite.

Sebastianuswall

Sebastianuswall in Ahrweiler vor dem Adenbachtor

Wenn Sie durch das Adenbachtor gehen, sehen Sie unseren Startpunkt, den Parkplatz am Adenbachtor. Die weiter geradeaus liegende Brücke führt über die Eisenbahn. Von dort aus sehen Sie den Eisenbahnhalt Ahrweiler Markt.

Damit haben wir das Ende der heutigen Wanderung – rund um den Calvarienberg von Ahrweiler – erreicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.