Kloster Kalvarienberg

Kloster Calvarienberg

Kloster Kalvarienberg von der Rückseite

Das Kloster Calvarienberg sehen wir bei unseren Wanderungen an ganz unterschiedlichen Stellen. Auffallend sind dabei offenkundig ältere – in braunem Bruchstein erstellte Gebäudeteile – und moderne Anbauten.

Calvarienberg

Kloster Kalvarienberg mit der Ahr im Vordergrund

Heute ist das Kloster Kalvarienberg (Calvarienberg) ein von Ursulinen geführtes Kloster mit angebautem Gymnasium und Realschule. Das Kloster Kalvarienberg in Ahrweiler liegt auf dem Calvarienberg, der dem Kloster den Namen gab.

Kloster Calvarienberg von der Seite

Kloster Calvarienberg aus der Sicht eines Wanders

So sieht ein Wanderer, der von Walportsheim nach Ahrweiler geht, das Kloster Kalvarienberg.

Nach christlicher Überlieferung war der Calvarienberg in Jerusalem, die Kreuzigungsstätte von Jesus. Einem im Jahr 1440 aus Jerusalem zurückkehrenden Pilger, fiel eine Ähnlichkeit in der Geographie von Ahrweiler mit Jerusalem auf. In der Ahr – so glaubte der Pilger – den Bach Cedron zu erkennen. (Cedron ist ein Tal zwischen Jerusalem und dem Ölberg).

 

 

Der Abstand von der Ortsmitte in Ahrweiler, bis zu der im Süden gelegen Bergkuppe, sollte dem Abstand vom Wohnsitz des Pilatus, bis zur Hinrichtungsstätte Jesus entsprechen. Die Bergkuppe erhielt bald darauf den Namen Calvarienberg. Bald darauf entstand auf dem Hügel – der nun Calvarienberg hieß – eine erste Kapelle.

Um 1630 wurde der Ort von dem Franziskaner übernommen. 1634 legten diese den Grundstein für die auch heute noch bestehende Kirche.

Im 17. und 18. Jahrhundert war der Calvarienberg in Ahrweiler, viel besuchtes Ziel von Prozessionen und Pilgern.

Unter der französischen Besatzung zur Zeit Napoleons, mussten die Franziskaner den Calvarienberg räumen.

Im Jahre 1838 verlegten die Ursulinen ihren Sitz von Monschau zum Calvarienberg in Ahrweiler. Von hier aus erfolgten Neugründungen der Ursulinen unter anderem in Trier, Aachen und Koblenz.

 

 

Von den Ursulinen wurde im Calvarienberg eine Schule – zunächst nur für Mädchen – gegründet. Der Calvarienberg diente auch als Pensionat für die in der Schule lernenden Mädchen.

Heute dient der Calvarienberg als Realschule und Gymnasium. Seit 1997 können auch Jungen das Gymnasium des Calvarienbergs in Ahrweiler besuchen.

Wenn wir bei einer unserer Wanderungen um Ahrweiler, von Ahrweiler aus in Richtung Calvarienberg gehen, passieren wir einen zum Calvarienberg gehörenden Kreuzweg, der aus 14 Stationen besteht.

 

Kalvarienberg Rotweinwanderweg

Das Kloster Kalvarienberg vom Rotweinwanderweg aus gesehen

So sehen Sie übrigens das Kloster Calvarienberg vom Rotweinwanderweg aus.